Der AeroClub on Tour!

 

Pfingstfluglager 2014 – Ohlstadt in Bayern

Dieses Jahr haben wir uns entschlossen, unser Fluglager am Fuße der Alpen im Segelflugzentrum in Ohlstadt, mit direktem Blick auf die Zugspitze abzuhalten. Fast alle unsere aktiven Segelflugpiloten, vom Schüler bis zum alten Hasen, zogen für eine Woche über Pfingsten mit unseren Flugzeugen auf das perfekt erschlossene Segelflugzentrum Ohlstadt. Vielen Dank auch an dieser Stelle an die Fliegerfreude in Ohlstadt für die freundliche Aufnahme und perfekte Organisation vor Ort. Bis auf wenige Piloten, die in einer Pension Quartier machten, haben die Piloten samt Familie auf dem Flugplatz im Wohnwagen oder im Zelt verbracht.

 

Vom ersten Tag an wurden wir fast die ganze Woche mit traumhaften Flugbedingungen belohnt. Steigwerte mit über 5 m/s integriert, ließen die Varios in den höchsten Tönen singen, Basishöhen von über 4300 Metern und unendliche Weitsichten bescherten schon an den erstenn Tage unvergleichliche Eindrücke.

Die Flugschüler und Alpen-Einsteiger konnten bei diesen Bedingungen in sicherer Thermik Ausflüge rund um die Zugspitze genießen, bei denen auch der Fluglehrer auf seine Kosten gekommen ist. Die erfahrenen Piloten haben dann Strecken bis über 600 km und Flughöhen von über 4000 Metern erreicht. In Erinnerung bleibt dabei die Aussage von Eberhard „Wahnsinn, ich habe eben einen Endanflug auf Ohlstadt von über 100 km ohne eine Kreis, mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von fast 150 km/h gemacht!“ Ganz still wurde es dann auch im Doppelsitzer, wenn man lautlos am Gletscher der Zugspitze oder einer Gruppe von Gämsen auf einem schmalen Grat entlang flog. Das waren einfach tief beeindruckende Bilder, von denen noch lange gezehrt wird.

Etwas weniger Glück hatten wir mit den Windenstarts. Durch die ungewohnten Kunststoffseile wurde hier an einem Tag ein ganzer Sack voller Sollbruchstellen geknackt und die Flugschüler machten unfreiwillige Seilrissübungen. Nachdem wir dabei zwei Flugzeuge durch zurückschnellende Vorseile beschädigten, sind wir komplett auf F-Schlepp übergegangen. Dabei wurden die Schleppmaschinen bei den Temperaturen von deutlich über 30° vor allem mit den Doppelsitzern an der Leistungsgrenze gebracht und die Starts waren oft gaaaanz lang und gaaaanz flach…

Typisch für den AeroClub Göppingen-Salach waren auch in Ohlstadt die Motorflieger vertreten. Mit der Zodiac konnten schöne Ausflüge in die Alpen unternommen werden, und auch Heinz mit seinem Kiebitz schraubte sich in der Thermik über die Zugspitze und besuchte die Segelflieger für einen Tag.

Besonders schön war es, dass noch unsere Flieger-Freunde aus Donzdorf zur gleichen Zeit in Ohlstadt ihr Fluglager hatten. Zünftig wurde dann auch in großer Gruppe bei Haxn, Kartoffelsalat und Weizenbier bis tief in die Nacht mit Gitarrenbegleitung gesungen, gefeiert und gelacht.

Zum Schluss hat sich dann sogar etwas Flugmüdigkeit breit gemacht, so dass an einem Tag Ausflüge nach Innsbruck, zu den örtlichen Badeseen oder zum Segelbootfahren auf den nahen Walchensee unternommen wurden.

Für die Statistiker unter uns noch ein paar Zahlen. Es wurden ungefähr 85 Stunden geflogen und dabei ca. 4252 Streckenkilometer zurückgelegt. Dabei sind dies nur die Flüge die im OLC erfasst sind.

 

Nach sieben Tagen sind dann alle um viele Erfahrungen und Eindrücken reicher, sowie deutlich dunklerer Hautfarbe sicher nach Hause heimgekehrt. Daher denke ich es heißt schon heute: Ohlstadt – wir kommen wieder!

 

DSC_1788.jpg
DSC_1788.jpg DSC_1788.jpg
DSC_1831.jpg
DSC_1831.jpg DSC_1831.jpg
DSC_1827.jpg
DSC_1827.jpg DSC_1827.jpg
DSC_1828.jpg
DSC_1828.jpg DSC_1828.jpg
DSC_1819.jpg
DSC_1819.jpg DSC_1819.jpg
DSC_1820.jpg
DSC_1820.jpg DSC_1820.jpg
DSC_1854.jpg
DSC_1854.jpg DSC_1854.jpg
DSC_1855.jpg
DSC_1855.jpg DSC_1855.jpg
DSC_1856.jpg
DSC_1856.jpg DSC_1856.jpg
DSC_1778.jpg
DSC_1778.jpg DSC_1778.jpg
DSC_1781.jpg
DSC_1781.jpg DSC_1781.jpg
DSC_1783.jpg
DSC_1783.jpg DSC_1783.jpg
DSC_1785.jpg
DSC_1785.jpg DSC_1785.jpg
DSC_1803.jpg
DSC_1803.jpg DSC_1803.jpg

 

 

 

WebCam

  
Kamera Halle
Kamera Vorfeld
Wetter EDDS

METAR

EDDS 260620Z VRB02KT CAVOK 25/20 Q1024 NOSIG =
EDDS 260500Z 2606/2706 20003KT CAVOK BECMG 2609/2611 01006KT BECMG 2619/2621 20003KT BECMG 2623/2701 33006KT


TAF

EDDS 260500Z 2606/2706 20003KT CAVOK BECMG 2609/2611 01006KT BECMG 2619/2621 20003KT BECMG 2623/2701 33006KT =


SR/SS

03:20 / 19:28 UTC
(EDSO 26-06-2019)