Wer an 6.6. oder 7.6. auf dem Flugplatz Gruibingen-Nortel vom AeroClub Göppingen-Salach in den Himmel schaute, stellte fest, dass hier irgendetwas anders war als sonst. Im Gegensatz zu den üblichen Segelflugzeugen, kreisten letztes Wochenende maßstäbliche verkleinerte Flugzeuge im Maßstab 1:3 oder größer über dem Flugplatz. Dies ergibt imposante Modelle mit bis zu 7,5 Metern Spannweite und 25 kg Gewicht. Zu Gast waren die Teilnehmer der Europatour im GPS-Dreiecksfliegen, einer neuen internationalen Wettbewerbsklasse für vorbildgetreue Segelflugmodelle. Ausgerüstet mit modernster Technik wie GPS, Variometer, Höhen- und Geschwindigkeitsmesser, gehen dabei die Modelle auf einen vorher definierten Dreieckskurs auf Punktejagt. Dabei kommt es darauf an, die Aufwindfelder optimal zu nutzen, um möglichst oft und schnell den ca. 3 km langen Kurs in 30 Minuten Flugzeit zu umrunden. Der Kurs und Daten wie Höhe, Geschwindigkeit und Aufwindfelder werden dem Piloten dabei auf einem speziellen Navigationsgerät am Boden übermittelt. Zu sehen waren dann am letzten Wochenende Spitzenleistungen bei perfektem Flugwetter mit diesen Hightech Flugzeugen der Gäste aus dem Inn- und Ausland.

Das Resümee war dabei von beiden Seiten sehr gut. Gelobt wurde von den Gästen das tolle Fluggelände mit der perfekten Infrastruktur und netten Gastgebern. Die Piloten des AeroClub Göppingen-Salach waren hingegen begeistert einmal Einblick in einen ganz anderen Bereich des Fliegens zu bekommen. So ergaben sich beim abendlichen Grillfest lange und intensive Gespräche zwischen den Gästen und Clubmitgliedern.

Nortel 4271web

Nortel 4215web