Schnupperfliegengroß

 

Als vollen Erflog werteten sowohl die 12 Teilnehmer, als auch der AeroClub Göppingen-Salach die Gelegenheit einmal als Pilot für einen Tag am Steuer eines Segel- oder Motorflugzeuges Platz zu nehmen.

Am Wochenende vom 25. Und 26.Juli trafen sich die interessierten Teilnehmer zu einem sogenannten Schnupperfliegen, bei dem es darum ging, einmal live den Alltag eines Flugschülers auf dem Fluggelände Gruibingen-Nortel zu erleben. Am Samstag machte leider das Sturmtief „Zeljko“ den angehenden Piloten einen Strich durch die Rechnung. Daher wurde kurzerhand am Sonntag bei bestem Flugwetter ein zweites Schulflugzeug aufgebaut und das Programm statt an zwei, an einem Tag durchgeführt.

Nach einer kurzen Einweisung durch die Fluglehrer ging es dann in zwei Gruppen an den Start. Die eine Gruppe wurde durch die Fluglehrer in die Segelflugzeuge eingewiesen. Dabei wurden die wichtigsten Instrumente erklärt, die Steuerung und die Vorgänge beim Start an der Seilwinde, dem Flug und der Landung. Dann ging es auch schon los! Begeistert kehrten die „Flugschüler“ nach den Flügen von ca. 20-30 Minuten in bester Thermik zurück. Es war für alle eine tolle Erfahrung zu erleben, das es gar nicht so einfach ist, die Geschwindigkeit richtig zu halten, nur mal gerade aus zu fliegen oder in der Thermik einen sauberen Kreisflug zu beherrschen und zu steigen. Je nach Flugdauer und Thermik, kam dabei jeder Teilnehmer in den Genuss von 2-3 Segelflügen, bei dem nur Start und Landung durch die Fluglehrer durchgeführt wurden.

In der anderen Gruppe, die dann später wechselten, wurden die Teilnehmer zum einen auf einem richtigen Segelflugsimulator auf die kommenden Flüge vorbereitet. Zum anderen erklärten die Mitglieder des AeroClubs noch die auf dem Flugplatz stationierten vereinseigenen Motorflugzeuge, da diese Sparte auch auf dem Nortel ausgebildet wird. Mit dem Reisemotorsegler und dem Ultraleichtflugzeug konnten die Teilnehmer dann auch einmal bei einem Flug von ca. 20 Minuten in diese Sparte herein schnuppern. Ein sauberer Steigflug, Kurshalten, 360° Kurven, Langsamflug und Sinkflug standen hier auf dem Programm.

Alle waren sich darin einig, dass dieses Erlebnis so gar nicht mit einem Rundflug als Fluggast zu vergleichen war. Nach diesem intensiven Erlebnis bildete sich dann auch die eine oder andere Schweißperle auf der Stirn und das Hemd war nicht nur wegen der Hitze ein wenig feucht…

Entsprechend hoch war dann auch das Informationsbedürfnis nach Kosten und Voraussetzungen um als Mitglied und Flugschüler im AeroClub Göppingen-Salach an diesen Tag anzuknüpfen. Daher klang der Tag auch erst bei Sonnenuntergang auf der Terrasse der Vereinsgaststätte aus und das eine oder andere Anmeldeformular wurde über die Tische gereicht.