Vor ziemlich genau einem Jahr hat Till Staudenmayer beim AeroClub Göppingen Salach seine Ausbildung zum Segelflugpiloten mit nur 14 Jahren begonnen. Nach einem Jahr, was 75 Starts und ca. 12:30 Flugstunden entspricht, war es nun soweit und alle drei verantwortlichen Fluglehrer haben ihr „ok“ zum ersten Alleinflug gegeben. Für jeden angehenden Piloten ist dies ein Moment den man nicht vergisst. Der zweite Sitz bleibt leer, die Kabinenhaube wird geschlossen und man wartet gespannt auf den ersten Start ohne Fluglehrer. Wenn das Flugzeug aber erst mal abgehoben hat, ist die Euphorie groß endlich alleine in der Luft zu sein. Nach den obligatorischen 3 Starts alleine, freuten sich schon die anderen Mitglieder auf die unter Segelfliegern übliche Taufe nach dem Alleinflug. Damit in Zukunft das Thermikgefühl im Hintern richtig ausgeprägt ist, gab es von allen anwesenden Piloten der Reihe nach einen ordentlichen Schlag auf den Hintern. Und damit das richtige Gefühl für den Steuerknüppel nicht verloren geht, überreicht der Fluglehrer traditionell einen Strauß frischer Disteln und Brennnesseln, die es mit kräftigem Griff zu übernehmen gilt. So vorbereitet, geht Till Staudenmayer vom AeroClub Göppingen Salach nun den nächsten Ausbildungsschritt zum Pilotenschein an.